PDF Drucken E-Mail

Zum Autofahren gehört nicht nur eine gehörige Portion Verantwortungsbewusstsein –  ebenso wichtig sind eine fundierte Ausbildung und die richtige Unterstützung des Fahrlehrers. Darum solltest du dir bei Suche nach einer geeigneten Fahrschule  genügend Zeit nehmen und dich ausgiebig informieren. Oder gibst du dich gerne mit der zweiten Wahl zufrieden?

 

Schon durch einige gezielte Nachfragen lässt sich bereits im Vorfeld die Spreu vom Weizen trennen. Frag einfach einmal in deinem Freundeskreis nach oder besuch ein paar Fahrschulen und lass Dir Infos über den Ablauf der Ausbildung (z. B. das Ausbildungskonzept), die Fahrzeuge und die Preise geben (Achtung, Endpreise können nicht angegeben werden, das hängt immer von der Anzahl der Stunden ab). Vielleicht darfst du sogar kostenfrei an einer Theoriestunde teilnehmen, damit Du einen Eindruck bekommst; gute Fahrschulen bieten das an. Eine praktische Übungsstunde hingegen darf keiner anbieten.

 

Als weitere Unterstützung kannst Du Dir auch den kleinen „Wunschzettel“ ausdrucken und mal sehen, wie darauf reagiert wird.